Kunst in Rothaus

Titel: Verstehen ist das Gefühl von Heimat

Material: Corthenstahl

Höhe: 15 Meter

Fundament: 10x15 Meter

Künstler: Stefan Strumbel

Jahr: 2016

Das Kunstwerk

Die Skulptur mit dem Titel „Verstehen ist das Gefühl von Heimat” bezieht sich in ihrer Gestaltung sowohl auf ihren Standort, den Schwarzwald, als auch auf die Geschichte der Brauerei Rothaus. Strumbel überträgt das Zapfenmotiv in eine großformatige Skulptur. Dies entspricht einer Übersetzung des traditionellen Rothausmotivs in eine dreidimensionale Arbeit. Das zweiteilige Kunstwerk symbolisiert ein dichotomes Weltbild und verdeutlicht die romantische Vorstellung von der Ganzheitlichkeit des Humanen, die Suche nach dem echten, wahren Leben. Darauf nimmt der Titel der Arbeit konkret Bezug. Die Skulptur empfängt die Besucher, Mitarbeiter und Passanten, bietet aus unterschiedlichen Blickwinkeln immer wieder neue Eindrücke und setzt durch ihre Künstlichkeit auch immer wieder einen Kontrast zu der umgebenden Natur. Die Arbeit bezaubert sowohl durch ihre unmittelbare Verständlichkeit als auch durch ihren skulpturalen Gesamteindruck. Sowohl durch das verwendete Material als auch durch die filigrane Gestaltung überzeugt die Arbeit als wichtige Landmarke mit großem Wiedererkennungswert und Symbolkraft.

Der Künstler

Stefan Strumbel, Jahrgang 1979, lebt und arbeitet in Offenburg. Er ist international bekannt durch seine teils ironischen Arbeiten zum Thema Heimat. Die Frage – was ist Heimat – durchzieht sein Werk als ein immer wieder neu interpretiertes Leitmotiv in Objekten, Installationen, Kirchenräumen und in Denkmälern. Er verwandelt folkloristische Klischees in originelle Kunstwerke von hohem Symbolcharakter.

Jubiläum und Kunst am Bau

Seit 225 Jahren ist die Badische Staatsbrauerei fest mit dem Schwarzwald verbunden. Heimat, Tradition und Moderne vereinen Brauerei und Region. 60 Jahre Tannenzäpfle erzählen ihre ganz eigene Erfolgsgeschichte. Durch die Bautätigkeit (Neubau des Gebäudes der Sortieranlage sowie der Kommissionierhalle) ergibt sich für uns der Anspruch, Kunst am Bau umzusetzen. Durch diese beiden Ereignisse haben wir uns entschlossen, mit Stefan Strumbel ein Kunstwerk in Rothaus zu installieren.

Finanzministerin Edith Sitzmann uber das Kunstwerk

"Zwei Zapfen voller Symbolkraft: Weltoffenheit und Heimatverbundenheit zugleich. Ein Bild für den Schwarzwald mit seinen dichten Nadelwäldern, ein Verweis auf die Rothaus-Brauerei mit ihrem traditionellen Tannenzäpfle-Motiv, aber auch ein Zeichen des Erfolgs, der Öffnung und der Weltgewandtheit. Schließlich haben die Zapfen als kleine, aber notwendige Details der Kuckucksuhren die Welt erobert - und stehen damit für frühe Beweise der Innovationsfähigkeit unseres Landes. Für mich hat der Künstler Stefan Strumbel mit den beiden Zapfen nicht nur den Schwarzwald und seine Stärken in Szene gesetzt, sondern ganz Baden-Württemberg - weltoffen und heimatverbunden."

Am Ende der Seite finden Sie ergänzend den kunsthistorischen Ansatz des Ausstellungskurators Florian Waldvogel.