Zum Inhalt springen

Die Würze des Bieres

Hopfen ist die „Würze des Bieres“. Wir verwenden hochwertigen Aromahopfen aus den deutschen Anbaugebieten Tettnang und der Hallertau. Die von uns eingesetzten Aromasorten verleihen unserem Bier den typisch herben Geschmack und ein ausgeglichenes, angenehmes Hopfenaroma.

Der Hopfen (Humulus lupulus) gehört zur Familie der Hanfgewächse (Cannalinaceae). Die Hopfenaromen sind sehr leicht verderblich und verändern sich nach der Ernte auch bei optimaler Lagerung innerhalb kürzester Zeit. Noch in den Anbaugebieten wird daher ein Großteil des Hopfens zu Pellets veredelt. Pellets sind zerkleinerte und gepresste Hopfendolden, die ohne qualitative Einbußen mehrere Jahre haltbar sind.

Mehr zum Thema

Wissenswert:

Männliche Pflanzen müssen auf Grund einer Verordnung in den Hopfenanbaugebieten gerodet werden, um die Befruchtung zu verhindern. Wird weiblicher Hopfen befruchtet, verliert er sowohl an Bitterstoffen als auch an Aroma. Männlicher Hopfen findet nur in der Hopfenzüchtung zur Kreuzung Verwendung. Die Hopfenaromen sind sehr leicht verderblich und verändern sich nach der Ernte auch bei optimaler Lagerung innerhalb kürzester Zeit. Noch in den Anbaugebieten wird daher ein Großteil des Hopfens zu Pellets veredelt. Pellets sind zerkleinerte und gepresste Hopfendolden, die ohne qualitative Einbußen mehrere Jahre haltbar sind.

Weitere Infos: Wasser, Malz, Hefe